Wer steht eigentlich hinter dem Energieblog und wieso?

Hinter dem Energieblog stehe ich, Michael Detke. Ich habe mein bisheriges Studium und Arbeitsleben dem Thema Energie gewidmet. Klingt langweilig oder? Ist es aber wirklich nicht. Denn Energie benötigt jeder von uns zum Überleben, wie Wasser. Was hinter der Steckdose alles passieren muss, um diesen Energiehunger zu stillen und jederzeit sicherzustellen, wissen aber die Wenigsten. Weil es teilweise sehr kompliziert und vielleicht auch trocken ist. Aber eigentlich super spannend und aufschlussreich. Denn der eigene Energiehunger hat weitreichende Folgen – und nein: ich werde euch hier nicht predigen Energie zu sparen und Veganer zu werden. Ich möchte mein Wissen verständlich an euch weitergeben und euch zum Mitreden motivieren, damit Wissenslücken geschlossen werden und ihr nicht einfach nur die Einstellung habt: „Strom kommt aus der Steckdose und alles Andere ist mir egal.“

Deshalb schreibt mir, was euch interessiert und über welches Thema ihr etwas wissen wollt. Wo drückt der Schuh? Was ist unverständlich für euch?

Wieso mache ich das?

Ich bin überzeugt davon, dass jeder von uns seinen kleinen Teil zu einer nachhaltigeren Welt leisten kann. Einen großen Teil macht dabei unsere Lebensweise aus, die mal mehr oder weniger Energie „frisst“. Mit dem Energieblog schaffe ich deswegen eine unabhängige Informationsplattform über Energie, um über die Hintergründe zu informieren und ein Bewusstsein dafür zu schaffen.